Natur Tag

Weiden, Wald, Kulturgeschichte: auf alten Spuren im Berner Jura

Ablauf der Hike

Wir starten in einem der verschlungenen Juratälchen hinter Biel und „überschreiten“ die Chasseral-Kette an ihrem tiefsten Punkt. Unterwegs begegnen wir viel weiträumiger, grossartiger Juraszenerie, einer alten Kulturlandschaft mit Waldweiden, Trockenmauern – und Legenden. Wir kommen an den Überresten alter Kalköfen vorbei und entdecken viele typische Besonderheiten dieser Karstlandschaft. Alte Berggasthöfe, die Métairies, säumen den Weg...

Wir starten in einem der verschlungenen Juratälchen hinter Biel und „überschreiten“ die Chasseral-Kette an ihrem tiefsten Punkt. Unterwegs begegnen wir viel weiträumiger, grossartiger Juraszenerie, einer alten Kulturlandschaft mit Waldweiden, Trockenmauern – und Legenden. Wir kommen an den Überresten alter Kalköfen vorbei und entdecken viele typische Besonderheiten dieser Karstlandschaft. Alte Berggasthöfe, die Métairies, säumen den Weg und laden geradezu ein, regionale Spezialitäten zu kosten oder zu kaufen und deren wechselvolle Geschichte zu erfahren. Dann steigen wir an diesem Sommertag am Schluss noch in eine Eishöhle…

Vorteile

Details

Ort der Anreise, Abreise, Fahrplan

23.06.2024|09:20|Les Prés-d’Orvin, Le Grillon

23.06.2024|16:45|Courtelary

Fahrpläne Wohnort am Ausgangspunkt

Teilnehmer

Max 15 Teilnehmer

Preis

CHF 80.00

Der Teilnahmepreis für Tagesexkursionen beträgt für Mitglieder von Pro Natura lediglich Fr. 40.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 25.–). Nichtmitglieder bezahlen Fr. 80.– (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Fr. 65.–).

Nicht enthaltene Leistungen

Wanderschuhe; Regenschutz; warme Kleider; Picknick, Feldstecher (event. Bestimmungsliteratur).

Anmeldeschluss

05.02.2024

Könnte dich auch interessieren...

Noé Thiel

Gründer von a-Hike
Bergbegleiter mit eidg. Fachausweis
Bachelor in Wirtschaft, Recht und Finanzmanagement
Musher
Organisator von Veranstaltungen in der Natur

Im Kontakt mit den Wäldern Europas, mit Lagerfeuern und Wasserholen, geprägt von Gemeinschaftsleben, Zusammenarbeit und Einfachheit, habe ich von meinem 5. bis 13. Lebensjahr in den Wäldern gelebt. Diese Erfahrungen haben meine Werte tief geprägt, die ich heute in a-Hike einfliessen lasse.

Wilde Pflanzen, beschnittenes Holz, aufgebaute Unterstände sind Techniken, die es ermöglichen, besondere Momente zu erleben. Mit anderen Enthusiasten einzigartige Momente zu teilen, mich mit meinen Kindern zu umgeben und die Älteren mit einzubeziehen, erfüllt mich mit Freude und lässt die Magie wirken.

Wandern aktiviert unsere Kreativität, verbindet uns wieder mit unserem biologischen Rhythmus und ermöglicht einen tiefen und einfachen Dialog zwischen Menschen. Die a-Hike-Ausflüge sind intime Erfahrungen mit der Natur.

„Ich beteilige mich am a-Hike-Projekt, weil ich ein Naturliebhaber bin. Als Wanderleiter fühle ich mich mit meinen Werten verbunden und bin Teil des ökologischen Wandels. In diesem leidenschaftlichen Beruf bin ich auf der Suche nach Glück, dem Leben und dem Teilen eines wieder verzaubernden Alltags.“

  • Distanz
  • Laufzeit
  • Positive Höhenmeter
  • Schwierigkeitsgrad
  • Negative Höhenmeter
  • Rundwanderung
  • Weitwanderung